Lieferando erweitert sein Lebensmittelangebot mit zusätzlichen Handelspartnern

  • Lebensmittel, Convenience-Produkte und Drogerieartikel von Food.de bei Lieferando in Leipzig bestellbar 
  • Grovy in Frankfurt am Main gerade gestartet
  • Wuplo in Berlin folgt bis Ende März

Lieferando kooperiert mit Food.de, Grovy und Wuplo. Food.de ist auf dem Marktplatz für Essenslieferungen bereits aktiv, bietet Lebensmittel und Drogerieartikel zunächst in Leipzig an. Der Lebensmittel-Lieferdienst Grovy ist ab sofort auf Lieferando in Frankfurt am Main und bis Ende März folgt Wuplo in Berlin.

Die neuen Partner erweitern Lieferandos Angebot über Restaurantspeisen hinaus auf die Bestellung von frischen Zutaten bis hin zu kurzfristig gelieferten Snacks. Dabei profitieren die neuen Handelspartner von Lieferandos Markenbekanntheit und der hohen Nachfrage durch rund 14 Millionen aktive Nutzer bundesweit. Zugleich kann Lieferando das Lebensmittelgeschäft schnell auf seinem gesamten Marktplatz erweitern, der mehr als 95 Prozent der deutschen Bevölkerung erreicht. Lebensmittel sind nun in insgesamt 14 deutschen Städten mittels Lieferando erhältlich, bei neuen und bestehenden Handelspartnern wie Food.de, Grovy, Spar, Shell und DB Service. 

Lebensmittelbestellungen sind ein Zusatzgeschäft, mit dem wir die Auswahl für unsere Konsumenten erweitern, die Kundenbindung stärken und zusätzliche Zielgruppen ansprechen. Wir teilen eine gemeinsame Vision mit Food.de, Grovy und Wuplo – und wir freuen uns darauf, das Angebot gemeinsam auszubauen. Jörg Gerbig, COO von Just Eat Takeaway.com

„Unsere Partnerschaft bringt Vorteile und Synergien für beiden Seiten. Als Einzelhändler verschafft uns Lieferando eine hohe Sichtbarkeit und zusätzliche Umsätze. Zugleich erweitern wir die dortige Auswahl von Lebensmitteln und anderen Produkten des täglichen Bedarfs. Im Laufe des ersten Quartals werden wir mit Lieferando in weiteren Städten starten. Dabei freuen uns dabei über die Flexibilität, zwischen unserer eigenen Auslieferung und Lieferandos etabliertem Logistiknetzwerk wählen zu können", sagt Karsten Schaal, Chief Operating Officer von Food.de.

„Als wachstumsorientiertes Startup für Quick-Commerce und ultraschnelle Lebensmittellieferungen freut sich Grovy auf eine starke Partnerschaft mit Lieferando als Marktführer für Essensbestellungen. Die Integration unseres Angebots und Services ist ein Gewinn für beide Unternehmen sowie für Lebensmittel-Besteller in ganz Europa", sagt Justin Adam, CEO von Grovy.

„Lieferandos Essensmarktplatz, Marketing-Power und Technologie werden ein perfekter Türöffner sein, um die wachsende Nachfrage nach Convenience-Produkten und Lebensmitteln zu bedienen. Wir werden dazu beitragen, durch unserer Expertise in diesem Bereich und ein exzellentes Kundenerlebnis", sagt Wuplo-Gründer Sergey Schetinin.

Die neuen Partnerschaften bedienen den Trend zu Lebensmittelbestellungen nicht nur in Deutschland. Auch weltweit baut Lieferandos Muttergesellschaft Just Eat Takeaway.com das Geschäft weiter aus. Dabei kümmert sich ein spezialisiertes Team um die Anliegen von Lebensmittelpartnern aus den Bereichen des traditionellen Handels, von Online-Händlern, Convenience-Stores, Bäckereien und anderen Spezialisten. Aktuell unterstützt das Unternehmen bereits fast 13.000 Geschäfte weltweit. Darunter global bekannte Lebensmittel- und Convenience-Händler wie 7-Eleven, Asda, One-Stop, Spar und Shell. In Kanada führt es aktuell sein „Dark Store"-Modell Skip Express Lane ein, inklusive eines Vertriebsnetzes mit eigenen Mikro-Warenlagern.

Über Just Eat Takeaway.com

Über Lieferando / Just Eat Takeaway.com
Just Eat Takeaway.com (LSE: JET, AMS: TKWY) ist ein weltweit führender Online-Marktplatz für Essenslieferungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam konzentriert sich darauf, Konsument:innen und Restaurants über seine Plattform zu verbinden. Mit über 634.000 angeschlossenen Restaurants bietet Just Eat Takeaway.com Konsument:innen eine große Auswahl an Gerichten. Just Eat Takeaway.com arbeitet hauptsächlich mit Restaurants zusammen, die einen eigenen Lieferservice anbieten. Zusätzlich stellt das Unternehmen einen Lieferdienst für Restaurants bereit, die nicht selbst ausliefern. Der Zusammenschluss aus Just Eat und Takeaway.com hat sich schnell zu einem führenden Online-Marktplatz für Essenslieferungen entwickelt mit Standorten in 23 Ländern: den USA, Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Kanada, Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Irland, Israel, Italien, Luxemburg, Neuseeland, Polen, Rumänien, Slowakei, Spanien und Schweiz sowie durch Partnerschaften in Kolumbien und Brasilien. Weitere Informationen auf www.justeattakeaway.com

Kontaktdaten

Zugriff auf exklusive News erhalten

Bist du ein Journalist oder arbeitest du für eine Publikation?
Melde dich an und beantrage den Zugriff auf unsere exklusiven News.

Zugriff anfordern

Receive Just Eat Takeaway.com news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually